Vorträge und Publikationen

Zum Thema Genossenschaft als Interview bei YouTube mit Professor Dr. Christoph Juhn

Gestaltungsoptionen bei Ehegatten als Interview bei YouTube mit Professor Christoph Juhn

Kooperationspartner

(Auszug)
Bild
Beck Akademie Seminare

Die BeckAkademie Seminare bietet maßgeschneiderte Fortbildung auf höchstem Niveau.

Bild
Steuerseminare Graf

Steuerseminare nach dem Motto "Steuern machen Spaß".


Bild
Juristische Fachseminare

„Seminare, die sich lohnen!“

Bild
Arber Seminare Anwaltsfortbildung

„Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – Qualitativ hochwertige Seminare“


Bild
Steuerlehrgänge Dr. Bannas

Berufsbegleitende Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung auf höchstem Niveau.

Bild
Juristisches Repetitorium Hemmer

Aus- und Weiterbildung für Juristen und Steuerberater

Publikationen

(Auszug)

Viele Rechtsfragen sind leider nach wie vor ungelöst. Um für meine Mandantschaft ein möglichst rechtssicheres Ergebnis zu liefern, beteilige ich mich gerade bei solchen nicht durch die Rechtsprechung geklärten Fragen am wissenschaftlichen Diskurs und publiziere bei sehr namhaften Verlagen und in sehr renommierten Zeitschriften. Bitte überzeugen Sie sich selbst:

  • Übernahme des Kapitels 10 „Umwandlungen“ im Betriebsstätten Handbuch, 2. Auflage 2018, herausgegeben von Professor Dr. F. Wassermeyer VRiBFH a. D. u. a.
  • § 13b UStG und der Wechsel des Steuerschuldners in der Baubranche, ZfBR 2015, 731 ff. (mit Tschäpe)
  • Beilegung von Gesellschafterstreitigkeiten bei zweigliedrigen Gesellschaften mit identischen Beteiligungsverhältnissen, DStR 2014, 1500 ff.
  • Urteilsanmerkung zu BFH, Urt. v. 8.8.2013, V R 8/12 (Keine Umsatzsteuerfreiheit der Leistungen freiberuflicher Mitarbeiter im Bereich der Arbeitstherapie), SteuK 2014, 63
  • Kriterien der Rechtsprechung für eine erfolgsabhängige Vergütung beim partiarischen Darlehen, BB 2012, 1059 ff.
  • Aktien- bzw. Optionsgewährung an Arbeitnehmer im Steuerrecht, BB 2012, 809 ff. (mit Curdt)
  • Übertragung von Wertgegenständen aus dem Privatvermögen eines Gesellschafters in das betriebliche Gesamthandsvermögen einer Personengesellschaft:
    - Teil I in der FR 2012, 205 ff.
    - Teil II in der FR 2012, 344 ff.
  • Nur steuerlich zulässige Rücklagen und außerbilanzielle Korrekturen im Konzept der latenten Steuern des § 274 Abs. 1 HGB, DStR 2011, 2108 ff.
  • Steuerrecht als Buch mit sieben Siegeln? Das muss nicht sein!

    Ob Sie es glauben oder nicht - Steuerrecht kann auch Spaß machen!

    Sehr geehrte Referendare,
    sehr geehrte Studenten mit Schwerpunkt Steuerrecht,

    wenn man erstmalig mit einer so komplexen Materie wie dem Steuerrecht in Berührung kommt, ist man schnell überfordert. Die Stofffülle als Student erscheint im Schwerpunkt unüberschaubar und man „sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“. Ein Zweiwochenkurs im Referendariat reicht kaum aus, um eine von elf Klausuren im zweiten juristischen Staatsexamen mit dem gewünschten zweistelligen Ergebnis zu gestalten.

    Wichtig sind auch in diesem Rechtsgebiet wie immer in Jura v. a. METHODIK und WISSEN.

    Bei mir erhalten Sie im Einzelunterricht beides auf höchstem Niveau. Als langjähriger Repetitor für Studenten und in der Referendarausbildung weiß ich, was für eine sehr gute Klausur entscheidend ist. Sicher schadet es nicht, dass ich nicht nur Rechtsanwalt, sondern auch Steuerberater sowie Fachanwalt für Steuerrecht bin und in meiner Kanzlei schwerpunktmäßig im Steuerrecht auch in der Praxis berate. So kann ich Ihnen den für das Verständnis notwendigen Praxisbezug an den jeweiligen Stellen Ihrer theoretischen Ausbildung ebenfalls mitgeben.

    Sie bekommen AUFBAU, STRUKTUR und INHALT in der Ihrem jeweiligen Vorwissen angepassten Form vermittelt.

    Soweit dieses Angebot Ihr Interesse trifft, kontaktieren Sie mich bitte via E-Mail.